Die große Kunst ist loszulassen

Die große Kunst ist loszulassen:

sich bemühen, manchmal auch kämpfen,

und dann den Griff nachlassen zu können.

Die große Kunst zu lernen

ist die freie Abwechslung

zwischen Spannung und Entspannung,

Kampf und Ruhe,

Stille und dem wirkungsvollen Wort,

Feuer und Wasser:  kreative Ausgeglichenheit

der Gegensätze.

“Führe keinen Krieg gegen den Hass.

Sag nicht

was für eine schreckliche Sache es ist,

die Anderen zu hassen.

Das Wichtigste ist,

nicht zuzulassen , dass der Hass

in deinem Geist

Wurzeln schlägt.“

(Krishnamurti)                            

Im Strom, der wieder zu fließen beginnt

erzeugt auch die Wut

eine kohäsive Energie .

Deine Meinung ist uns wichtig

*