Das poetische Universum

Aufbrechen von der eigenen Unwissenheit zu einem Weg des Entdeckens

Es gibt Worte, über die man immer unterschiedliche Dinge sagen kann, Einstellungen und grundsätzliche Haltungen, wesentliche Optionen des Spektrums der menschlichen Möglichkeiten äußern kann.

Nehmen wir das Wort „Demut“. Es kann in unzähligen Weisen angegangen werden. Eine von diesen, deren Augenfälligkeit mich ständig beeindruckt, ist, dass heute das Studium des Menschen und gleichzeitig das des Kosmos tatsächlich eine solche Demut von uns fordert, die wesentlich von der Anerkennung herrührt – die vielleicht niemals so klar gewesen ist – all der Dinge, die wir nicht wissen.

[Read more…]